Was passt am besten ins Hochbeet?

Two happy little girls digging in a raised bed garden

Was passt am besten ins Hochbeet?

Ein Hochbeet ist eine großartige Erfindung und hat in der Gartenwelt einen festen Platz gefunden. Wir können damit leichter und schneller Gemüse anbauen und ernten. Doch was wächst da am besten und was sollte man lieber vermeiden? In diesem Artikel möchten wir Ihnen zeigen, was am besten ins Hochbeet passt.

Gemüse, das im Hochbeet wächst

Im Hochbeet können Sie fast alle Arten von Gemüse anbauen, einschließlich Tomaten, Paprika, Brokkoli, Karotten, Zwiebeln und vieles mehr. Aber einige Gemüsesorten bevorzugen das Hochbeet und gedeihen besser. Dazu gehören Kartoffeln, Zucchini, Gurken, Zwiebeln und Salat. Diese Gemüsesorten sind auch einfach zu kultivieren, mit hervorragendem Ertrag.

Eine Sache, die Sie beachten sollten, ist die Wahl von Gemüse, das aufrecht wächst, da das Hochbeet in der Regel eine geringere Bodentiefe hat als das normale Beet. Und die Wurzeln dieser Pflanzen hätten etwas mehr Freiraum für Wachstum, da sonst das Wachstum sonst nicht gut ist.

Welche Kräuter passen ins Hochbeet?

Kräuter sind hervorragende Pflanzen für ein Hochbeet. Sie haben zwar normalerweise einen niedrigeren Ertrag als Gemüse, sie sind jedoch eine großartige Ergänzung in der Küche. Zur Auswahl stehen verschiedene Kräuterarten wie Minze, Oregano, Salbei, Thymian und viele mehr. Diese Kräutervielfalt kann Ihrem Essplatz einzigartigen Geschmack und Duft verleihen.

Kräuter benötigen einen gut drainierten Boden und viel Sonnenschein. Platzieren Sie das Hochbeet an einem Ort, der mindestens sechs Stunden Sonnenlicht erhält.

Was ist nicht für das Hochbeet geeignet?

Wir haben festgestellt, dass fast jede Pflanze im Hochbeet wachsen kann, aber es gibt einige, die nicht besonders gut für diese Art von Garten geeignet sind. Hier sind drei Pflanzentypen, die im Hochbeet eher vermieden werden sollten:

1. Tiefwurzelnde Pflanzen – Da das Hochbeet in der Regel eine geringere Bodentiefe hat, sind tiefwurzelnde Pflanzen wie Mais, Kohl oder Rüben für das Hochbeet nicht geeignet. Sie benötigen viel mehr Platz zum Wachsen.

2. Kletterpflanzen – Pflanzen wie Wassermelonen oder Kürbisse benötigen große Flächen zum Klettern. Sie könnten jedoch in einem Hochbeet angebaut werden, wenn Sie ein vertikales Stützsystem wie ein Gitter oder Stangen haben.

3. Pflanzen mit hoher Wärmebedürfnissen – Im Hochbeet ist es schwerer, die Feuchtigkeit und Temperatur des Bodens zu kontrollieren. Daher sollten Pflanzen wie Paprika oder Tomaten vermieden werden, die viel Wärme benötigen, um zu gedeihen.

Zusammenfassung

Ein Hochbeet ist eine hervorragende Möglichkeit, um Gemüse und Kräuter anzubauen. Es ist vielseitig und kann fast jede Pflanzenart beherbergen. Aber um sicherzustellen, dass Ihre Pflanzen gut gedeihen, sollten Sie auf tiefwurzelnde Pflanzen, Kletterpflanzen und Pflanzen mit hohen Temperaturbedürfnissen verzichten. Achten Sie darauf, dass Ihr Hochbeet mindestens sechs Stunden Sonnenlicht erhält und dass der Boden gut entwässert ist.

FAQs

1. Wie tief sollte das Hochbeet sein?
Ein Hochbeet sollte mindestens 30 Zentimeter tief sein, um ein gutes Wachstum der Pflanzen zu ermöglichen. Allerdings ist eine Tiefe von 40-50 Zentimetern empfehlenswert.

2. Kann ich Blumen in meinem Hochbeet anbauen?
Ja, Sie können Blumen in Ihrem Hochbeet anbauen. Aber, Blumen benötigen in der Regel mehr Platz und verbrauchen mehr Nährstoffe als Gemüse.

3. Wie kann ich das Unkraut entfernen?
Eine gute Möglichkeit, um Unkraut zu entfernen ist, das Unkraut von Hand zu jäten. Die Verwendung von chemischen Unkrautvernichtern wird im Hochbeet nicht empfohlen. Das ist zu schädlich für die Pflanzen im Hochbeet.

4. Wie pflege ich mein Hochbeet?
Sie sollten Ihr Hochbeet regelmäßig gießen und düngen, um sicherzustellen, dass Ihre Pflanzen gesund bleiben. Entfernen Sie das Unkraut regelmäßig und lockern Sie den Boden auf. Wenn das Hochbeet im Freien steht, sollten Sie es im Winter mit Gras und Blättern abdecken, um es vor Kälte zu schützen.

5. Kann ich mein Hochbeet wieder füllen?
Ja, sicherlich. Das Hochbeet ist wiederverwendbar und kann mehrere Jahre lang halten. Wenn Sie jedoch den Boden in Ihrem Hochbeet auffüllen möchten, sollten Sie organischen Dünger und Kompost verwenden, um den Boden wieder zu beleben und mehr Nährstoffe bereitzustellen.

Empfehlung: Hochbeete von GFP International

Der Autor David

David Reisner ist ein begeisterter Hobbygärtner mit einer Leidenschaft für Hochbeete und Gartengestaltung. Seit vielen Jahren beschäftigt er sich intensiv mit dem Anbau von Gemüse, Kräutern und Blumen in Hochbeeten und hat dabei umfangreiche Erfahrungen gesammelt. Durch seine eigene Gartenpraxis und sein Wissen über verschiedene Erden, Pflanzen und Anbaumethoden ist er in der Lage, fundierte Ratschläge und Tipps zu geben. Als Autor teilt er gerne sein Wissen und seine Begeisterung für Hochbeete, um anderen Gartenliebhabern zu helfen, erfolgreiche und blühende Gärten zu schaffen. David Reisner ist bestrebt, verständliche und praxisnahe Informationen zu liefern, damit Leserinnen und Leser ihre eigenen Hochbeete optimal nutzen können.

Was kann jetzt ins Hochbeet?

Wie baue ich mir ein Hochbeet?