Wann Kohlrabi ins Hochbeet?

Close up thyme plant in raised bed

Wann Kohlrabi ins Hochbeet?

Kohlrabi ist ein beliebtes Gemüse, das in vielen Gärten und auf manchem Balkon angebaut wird. Doch wann ist der beste Zeitpunkt, um Kohlrabi ins Hochbeet zu pflanzen? In diesem umfassenden Text werden wir diese Frage beantworten und Ihnen alle Informationen an die Hand geben, die Sie benötigen, um eine erfolgreiche Ernte zu haben.

Der optimale Zeitpunkt für die Aussaat

Der beste Zeitpunkt für die Aussaat von Kohlrabi im Hochbeet hängt von mehreren Faktoren ab. Zunächst einmal ist wichtig zu wissen, dass Kohlrabi eine Kulturpflanze ist, die, je nach Sorte und Wachstumsbedingungen, zwischen 50 und 140 Tage benötigt, um erntereif zu sein. Damit man also ein gute Ernte erzielen kann, sollte man sich an den optimalen Zeitpunkt für die Aussaat halten. Für Kohlrabi gibt es im Grunde zwei Hauptaussaattermine: die Frühjahrsaussaat und die Herbstaussaat.

Die Frühjahrsaussaat erfolgt ab Ende Februar bis Anfang April und die Ernte beginnt dann ab Mitte Mai. Die Herbstaussaat dagegen erfolgt meist im Juli / August und die Ernte beginnt dann im Oktober. Die meisten Hobbygärtner bevorzugen die Frühjahrsaussaat, da man dann im Frühling schon das fertige Gemüse ernten kann.

Standort und Bodenbeschaffenheit

Für eine erfolgreiche Anzucht von Kohlrabi im Hochbeet ist es wichtig, dass der Standort des Beetes optimal ausgewählt wird. Kohlrabi benötigt viel Licht und Wärme, um zu wachsen und gedeihen. Deshalb sollte der Standort in der Nähe von Gehölzen und Mauern vermieden werden.

Außerdem benötigt Kohlrabi einen lockeren, humusreichen und gut durchlässigen Boden. Wenn der Boden zu stark verdichtet ist, zum Beispiel nach dem Starkregen oder dem Abfahren schwerer Geräte, muss er gelockert werden, um einen guten Anbau zu garantieren. Optimal ist ein humusreicher Boden, der mit Kompost oder gutem Stallmist angereichert wurde.

Pflege und Ernte

Kohlrabi im Hochbeet benötigt regelmäßige Pflege, damit er gesund wächst und gedeiht. Dazu gehören das Entfernen von Ausgeizen und Unkraut, regelmäßiges Gießen und die Düngung. Es ist auch wichtig, dass der Kohlrabi genügend Platz hat, um zu wachsen. So sollte man darauf achten, dass zwischen den einzelnen Pflanzen genügend Abstand besteht.

Die Ernte von Kohlrabi im Hochbeet sollte erfolgen, wenn die Knollen einen Durchmesser von 6 bis 8 cm erreicht haben. Man sollte darauf achten, dass die Knollen nicht zu groß werden, da sie sonst holzig werden können. Mit einem scharfen Messer oder einer Gartenschere können die Knollen dann problemlos geerntet werden.

FAQs

1. <p>Muss Kohlrabi im Hochbeet gedüngt werden? </p>

Ja, Kohlrabi im Hochbeet sollte regelmäßig gedüngt werden, idealerweise mit Kompost oder gutem Stallmist.

2. <p>Kann Kohlrabi auch im Schatten angebaut werden? </p>

Nein, Kohlrabi benötigt viel Licht und Wärme, um zu wachsen. Deshalb sollte man ihn an einem sonnigen Standort anbauen.

3. <p>Wie oft sollte man Kohlrabi im Hochbeet gießen? </p>

Kohlrabi benötigt regelmäßiges Gießen, idealerweise alle 2 bis 3 Tage. Die Erde sollte immer feucht gehalten werden, aber nicht zu nass.

4. <p>Wie lange dauert es, bis Kohlrabi erntereif ist? </p>

Die Dauer hängt von der Sorte und den Wachstumsbedingungen ab. Im Durchschnitt benötigt Kohlrabi zwischen 50 und 140 Tage, um erntereif zu sein.

5. <p>Kann Kohlrabi auch im Kübel angebaut werden? </p>

Ja, Kohlrabi kann auch im Kübel angebaut werden, vorausgesetzt, der Kübel ist groß genug und der Standort ist sonnig und warm genug.

Empfehlung: Hochbeete von GFP International

Der Autor David

David Reisner ist ein begeisterter Hobbygärtner mit einer Leidenschaft für Hochbeete und Gartengestaltung. Seit vielen Jahren beschäftigt er sich intensiv mit dem Anbau von Gemüse, Kräutern und Blumen in Hochbeeten und hat dabei umfangreiche Erfahrungen gesammelt. Durch seine eigene Gartenpraxis und sein Wissen über verschiedene Erden, Pflanzen und Anbaumethoden ist er in der Lage, fundierte Ratschläge und Tipps zu geben. Als Autor teilt er gerne sein Wissen und seine Begeisterung für Hochbeete, um anderen Gartenliebhabern zu helfen, erfolgreiche und blühende Gärten zu schaffen. David Reisner ist bestrebt, verständliche und praxisnahe Informationen zu liefern, damit Leserinnen und Leser ihre eigenen Hochbeete optimal nutzen können.

Was kann ich im Juni noch ins Hochbeet Pflanzen?

Welche tomatensorte für Hochbeet?